„Der Wald als mystischer Sehnsuchtsort wird in einer geheimnisvollen, in sich geschlossenen Welt konserviert. In der Realität bedroht, in der Kunst geborgen, schickt Mariele Neudecker ihn wie in einer sorgsam verschlossenen Flaschenpost auf den Weg in eine unbekannte Zukunft“.

gesehen @ Diversity United, Flughafen Tempelhof, Mariele Neudecker „What If We All Just Stopped“ (2018)